Tag Archives: Polizei

+++ Save the Date +++ 20.09.2014 in Hoyerswerda +++

hoyaufkleber#Update 12.09.2013: Eine zentrale Aktion am 20.09.2014 in Hoyerswerda entfällt, somit wird es auch kein Zugtreffpunkt geben.

„Liebe Freund*innen und Antifaschist*innen,

auch in diesem Jahr erinnern wir wieder an die Ereignisse von Hoyerswerda 1991 und an die Situation der Betroffenen während und nach dem rassistischen Pogrom in der sächsischen Kleinstadt, als Mobs von mehreren hunderten Deutschen tagelang VertragsarbeiterInnen und Asylsuchenden attackierten. Am Ende mussten die Nicht-Deutschen die Stadt verlassen, es folgte eine Welle der rassistischen Gewalt in ganz Deutschland. Continue reading +++ Save the Date +++ 20.09.2014 in Hoyerswerda +++

Am 17. Juni in Dresden – NAZIS ENTGEGENTRETEN!

PosterFür den 17.06.2014 mobilisieren wieder (Neo-)Nazis zu einer Kundgebung nach Dresden. Anlass ist der Arbeiter*innenaufstand von 1953, welchen die (Neo-)Nazis auch in diesem Jahr für ihr völkisch- nationalistisches Weltbild instrumentalisieren wollen. Seit 2008 hat sich der Aufmarsch zum 17.Juni unter Federführung der NPD, aber auch Freien Kräften, zu einem wichtigen Tag für die regionale Rechte Szene entwickelt. Seit 2001 mischten sich auch immer wieder (Neo-)Nazis unter die offizielle Gedenkveranstaltung der Stadt. Eine Distanzierung seitens der Stadt blieb bislang aus. Continue reading Am 17. Juni in Dresden – NAZIS ENTGEGENTRETEN!

Antifa-Mobilisierung gestartet!

NO-TDDZ.ORGAm 07. Juni wollen Neonazis aus dem gesamten Bundesgebiet den Versuch unternehmen, in Dresden einen Aufmarsch unter dem Motto „Tag der deutschen Zukunft – Unser Signal gegen Überfremdung“ zu veranstalten. Seit nunmehr 6 Jahren versuchen Neonazis, den sogenannten „Tag der Deutschen Zukunft“ zu etablieren. Nachdem dieser bisher ausschließlich in Norddeutschland stattfand, soll er dieses Jahr nach Dresden ziehen. Einerseits wollen die Organisatoren um Thomas Wullf, Dieter Riefling und Maik Müller mit einer erfolgreichen Großdemo die Misserfolge der Trauermärsche im Februar ausbügeln, andererseits versuchen sie, auch hier an rassistische Ressentiments im Mainstream durch rechtspopulistische Stimmungsmache anzudocken.

Um ihnen diesen Erfolg zu verwehren, kann es für Antifaschist*innen nur heißen: Nach Dresden kommen und den Aufmarsch VERHINDERN – BLOCKIEREN – SABOTIEREN!

Continue reading Antifa-Mobilisierung gestartet!

Grenzenlose Solidarität statt beschränktem Nationalismus!

antiziganismus1Am 1. Mai sind nicht nur in Plauen Nazis unterwegs, sondern auch im tschechischen Ústí nad Labem. Dazu gibt es einen Aufruf von Dresdner Gruppen und eine gemeinsame Anreise per Zug. Der Treffpunkt dafür ist am 1.Mai um 09:00Uhr vor dem Bahnhof Neustadt auf dem Schlesischen Platz. Letzte Infos zu dem Tag und was vor Ort geplant ist erfahrt ihr bei unserer Küfa am Mittwoch, den 30. April. Diese beginnt um 20:00 Uhr mit leckerem veganen Essen und im Anschluß läuft ein Film. Heute Abend findet die Infoveranstaltung für Plauen im Az-Conni statt, bei der auch über eine mögliche gemeinsame Anreise gesprochen werden soll. Also kommt zahlreich und informiert euch über den 1. Mai. Im Folgenden dokumentieren wir noch den Aufruf für Ústí nad Labem: Continue reading Grenzenlose Solidarität statt beschränktem Nationalismus!

Mobiveranstaltung am 24.04.2014 zum Naziaufmarsch in Plauen

flyervorn1Am 01.Mai 2014 hat der militante rechte Kameradschaftsverband „Freies Netz Süd“ eine Demonstration unter dem Motto „Arbeit zuerst für Deutsche“ im vogtländischen Plauen angemeldet. Erwartet werden über 500 (Neo-)Nazis aus dem gesamten Bundesgebiet, welche unter dem Anschein von Systemkritik rassistische und nationalistische Inhalte auf die Straße tragen wollen. Die Kampagne „Let´s Take It Back“ aus Plauen ruft dazu auf, mit einer eigenen Demonstration Inhalte auf die Straße zu bringen und sich im Anschluss den (Neo-)Nazis zu widersetzen.

Aus diesem Grund wird es eine Mobiveranstaltung der Kampagne „Let´s Take it Back“ am 24.04.2014 im AZ-Conni um 20:00Uhr geben.

Im Anschluss wollen wir über eine gemeinsame Anreisemöglichkeit diskutieren.

Kommt zahlreich, seid dabei! NO PASARAN!

Podiumsdiskussion über die Ereignisse um den 13. Februar in Dresden.

podiumEuropas ehemals größter Naziaufmarsch in Dresden ist Geschichte und konnte viermal in Folge blockiert werden. In diesem Jahr marschierten aber erstmals wieder 500 Nazis ungestört durch Dresden. Wie sind die letzten Jahre zu bewerten und was lief dieses Jahr schief? Welche Rolle hat die linksradikale Szene in diesen Jahren gespielt und welche kommt ihr zu? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Podiumsdiskussion, zu welcher die URA Dresden einlädt, diskutiert werden. Auf dem Podium werden wir gemeinsam mit der Roten Hilfe Dresden, dem Antifa Recherche Team Dresden und dem Autor_innenkollektiv Dissonaz sowie dem Klatsch Café (angefragt) die letzten Jahre analysieren und Perspektiven diskutieren.
Dabei soll sowohl die spektrenübergreifende Mobilisierung von Dresden-Nazifrei diskutiert als auch die Erfolge der letzten Jahre kritisch ausgewertet werden. Es soll aber auch darum gehen, welche Rolle eine (ausgebliebene) linksradikale Mobilisierung in den letzten Jahren gespielt hat und welche Bedeutung ihr hinsichtlich einer spektrenübergreifenden Bündnisarbeit zukommt. Wir möchten mit euch gemeinsam darüber diskutieren, wie eine linksradikale Szene in den nächsten Jahren mit den kommenden Großereignissen und dem 13. Februar umgeht.

Ihr seid herzlich eingeladen am 10.04.2014 um 20:00Uhr zum OAT ins AZ-Conni zu kommen!