Tag Archives: Antira

Keine Abschiebung aus unseren Vierteln. Alle bleiben!

10_26738114950_oStadtteilspaziergang am 19. Mai, Albertplatz um 19 Uhr.

In den nächsten Wochen sind vermehrt Abschiebungen aus Dresden zu erwarten. Merkel und de Maizière haben die Liste der angeblich „sicheren Herkunftsstaaten“ um Marokko, Tunesien und Algerien erweitert. Dies bedeutet, dass Geflüchtete aus diesen Staaten praktisch keine Chance mehr auf Asyl haben. Continue reading Keine Abschiebung aus unseren Vierteln. Alle bleiben!

UPDATE 28.04.: Dresden fährt nach Plauen! – Völkischen Mob in die Schranken weisen!

Update 28.04.: Es gab ein paar Komplikationen bei der Organisation der Busse, da der erste von uns organisierte Bus kurzfristig seitens des Busunternehmens storniert wurde. Daher hier nochmal der aktuelle Stand der Dinge:

  • Der zweite Bus von Dresden Nazifrei steht und ist ausverkauft.
  • Für den ersten Bus wurde Ersatz organisiert! Aus diesem Grund sind nochmal 6 Tickets frei geworden. Diese werden morgen (Freitag, 29.04.) Abend am Thresen bei der 10 Jahre Cartonage Party verkauft.

plauen_mobi Continue reading UPDATE 28.04.: Dresden fährt nach Plauen! – Völkischen Mob in die Schranken weisen!

TIME TO ACT – Antifaschistischer Jugendkongress

tta_sticker_lila-216x300english version below

Wir werden am 16.03. um 20:00 Uhr im AZ Conni über den antifaschistischen Jugendkongress informieren. Weitere Daten für Mobivorträge findet ihr hier.

Außerdem wirrd es am 01.04. eine gemeinsame Anreise aus Dresden geben. Wir treffen uns 15:40 Uhr am Hauptbahnhof (Gleis 12).

Das Programm findet ihr hier. Um besser planen zu können, bitten wir euch außerdem noch euch anzumelden. Dies könnt ihr hier tun.

Aufruf:

Es ist kalt in Deutschland: Nazis patrouillieren durch die Straßen, tagtäglich gibt es Angriffe auf Geflüchtete und deren Unterkünfte, ständig dasselbe rassistische Stammtischgelaber bei der AfD oder beim örtlichen Pegida-Ableger und es steht schon wieder eine Asylrechtsverschärfung an. Wir finden das zum kotzen!

Wenn es euch auch so geht und ihr zusammen mit anderen was dagegen tun wollt, dann kommt zum antifaschistischen Jugendkongress (JuKo) nach Chemnitz! Continue reading TIME TO ACT – Antifaschistischer Jugendkongress

Feministischer Kampftag 2016

FKT_2016

Kämpfe verbinden – Patriarchat überwinden

Feministische Kämpfe gegen lokale und globale Ausbeutungs- und Unterdrückungsverhältnisse wurden weltweit schon immer geführt.
Auch heute gehen wir gegen diese Zustände auf die Straße und kämpfen nicht nur für ihre Abschaffung, sondern auch gegen ihre Instrumentalisierung. Continue reading Feministischer Kampftag 2016

Bastelstunde für den 06.02.

soliHallo liebe Menschen,
Anlässlich des europaweiten Aktionstages gegen die Festung Europa am 06.02. wird es in Dresden eine bundesweit beworbene Demo geben (https://actionday.noblogs.org/dresdenaction/). Damit diese auch optisch etwas her macht, müssen noch Transparente gemalt, Schilder gebastelt, oder was ihr sonst so an Ideen habt vorbereitet werden, um unsere Inhalte am 6.2 kreativ und gut sichtbar auf die Straße zu tragen.
Dafür laden wir euch zu einem gemeinsamen Bastelnachmittag und Ideenaustausch ins AZ Conni ein. Farben, Pinsel, Pappen, Stoff etc. werden da sein. Wenn ihr etwas Spezielles braucht, bringt es einfach mit oder schreibt uns an und wir schauen ob wir das besorgen können. Falls ihr finanzielle Unterstützung für die Materialien braucht, lässt sich mit Sicherheit auch ein Weg finden.
Stattfinden soll dieses am Freitag, den 29.01. ab 17 Uhr im AZ Conni.
Wir freuen uns auf euch und eure Ideen.

[Heidenau] 3.10.2015 Demonstration „No discussion – für eine sichere und menschenwürdige Unterbringung von Geflüchteten!“

2442607945.previewAufruf von Dresdner Antifaschist*innen

(english version below)

Refugee Demonstration in Heidenau am 3.10. „No discussion – Für eine sichere und menschenwürdige Unterbringung von Geflüchteten“ Start: Samstag, 3. Oktober, 14 Uhr an der Unterkunft (ehemaliger Praktiker-Baumarkt) in Heidenau

Am Samstag, 26. September hat eine Gruppe rassistischer Jugendlicher vier Geflüchtete in Heidenau angegriffen und zum Teil schwer verletzt.Die Geflüchteten wollen über den Angriff sprechen, ihre Situation und ihre Forderungen in die Öffentlichkeit bringen. Sie fühlen sich in Heidenau nicht sicher und sind nahezu täglich Pöbelein, Anfeindungen und Übergriffen ausgesetzt; sie trauen sich nur in größeren Gruppen auf die Straße. Daher wollen sie nicht länger in Heidenau leben. Sie fordern, in eine andere Unterkunft verlegt zu werden. Continue reading [Heidenau] 3.10.2015 Demonstration „No discussion – für eine sichere und menschenwürdige Unterbringung von Geflüchteten!“