Tag Archives: 13.02.

[Update] Februar ’17 Dresden: Alte & neue Nazis blockieren!

Es ist mal wieder Februar und die (Neo-)Nazis wollen erneut auf ihre Weise den Dresdner Opfermythos zelebrieren. Damit ihr euch angemessen auf die nächsten Tage vorbereiten könnt, fassen wir hier alle bekannten Informationen zu den kommenden (Neo-)Nazidemonstrationen und den Gegenprotesten zusammen. Den Aufruf zu den Gegenprotesten und gegen den Opferzirkus findet ihr weiter unten.
Deutschlands ehemals größter (Neo-)Naziaufmarsch ist zwar dank dem facettenreichen Engagement vieler Antifaschist*innen Geschichte. Damit dies aber auch so bleibt, heißt es weiterhin und kontinuierlich gegen alte und neue Nazis auf die Straße zu gehen. Bereits im letzten Jahr konnten von Seiten „Freier Kräfte“, der NPD, des 3. Wegs und anderer (Neo-)Nazis wieder 600 Rechte mobilisiert werden, um rund um den 13. Februar ihre braune Ideologie auf die Straße zu tragen. Anknüpfungspunkte finden sie dafür auch in dem von Teilen der Stadtgesellschaft mitgetragenen revisionistischen Gedenkdiskurs. Sofern wir sie nicht stoppen, werden die Nazis auch in Zukunft nicht locker lassen, diesen Tag für ihre Ziele zu nutzen. Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen, dass sie diese nie erreichen! Continue reading [Update] Februar ’17 Dresden: Alte & neue Nazis blockieren!

“Die Freiheit” und ihr Gedenken: The Living Dead in der Pragerstraße!

vefwl3qn
Die rechtspopulistische Kleinstpartei „Die Freiheit“ plant für Anfang Februar zwei Infostände in Dresden. Unter dem Titel „Stilles Gedenken 13. Februar – Dresden“ wollen die Rechtspopulisten wie schon am 26. Januar 2013 ihre Propaganda verteilen. Geplant ist dies für den 2. und 9. Februar, jeweils von 10 bis 15 Uhr auf der Pragerstraße.

Die Partei „Die Freiheit“ hat in den vergangenen Jahren immer wieder zu Veranstaltungen aufgerufen um den „unzähligen Toten, die in diesen Tagen ihr Leben ließen“ zu gedenken. Die Initiatoren, alte rechtskonservative Stammtischprediger, sind der Meinung, dass „Historikerkommissionen, die die Opferzahlen bewusst kleinrechnen und durch Zeitzeugen erwiesene historische Fakten, wie die gezielten Abschüsse auf Zivilisten am Tag darauf, schlichtweg leugnen“. In ihren Veröffentlichungen fällt die Partei „Die Freiheit“ immer wieder durch rassistische Ressentiments, Islamophobie, sowie anderen hetzerischen Kampagnen gegen Menschen auf.

Ansprechpartner und Verantwortlicher für die Durchführung des Infostandes in Dresden ist Steffen Ehrt. Wie in anderen Städten auch, versucht sich die Partei als neue rechte zu etablieren, bislang jedoch ohne Erfolg.
Damit das so bleibt, rufen wir dazu auf, sich der rassistischen Hetze und dem geschichtsrevisionistischen Treiben der “Living Dead” aka “Die Freiheit” kreativ, vielfältig und entschlossen entgegenzustellen.

Samstag | 02. & 09. Februar | 10-15 Uhr | Pragerstraße
Achtet auf weitere Ankündigungen auf:
keineruhe.noblogs.org

________________________________________________________________________________